Schriftenreihe der HfM Saar

Band 9

Tzvi Avni
Saarbrücken – New York – Tel Aviv

Eine Biografie von Friedrich Spangemacher

Dieses Buch über den israelischen Komponisten Tzvi Avni (*1927) beschreibt seinen Lebensweg, von der Kindheit in Saarbrücken über die Vertreibung 1935 bis zum Leben in Palästina und Israel, seine Ausbildung und seine Erfolge. Längst ist Avni einer der renommiertesten Künstler Israels geworden. Das Buch reflektiert anhand seines musikalischen Schaffens seinen von Tragödien geprägten Lebensweg, es folgt seiner Auseinandersetzung mit der musikalischen Avantgarde, aber auch seiner Suche nach jüdischen Wurzeln und seinem Personalstil. Ein Schwerpunkt bildet dabei die Wiederbegegnung mit seiner Heimatstadt Saarbrücken seit den 90er Jahren.

Friedrich Spangemacher, geboren 1950 in Westfalen. Studium der Musikwissenschaft, Philosophie, Germanistik und Filmmusik. Promotion über Luigi Nono, zahlreiche Veröffentlichungen und Rundfunksendungen, vorwiegend zur Neuen Musik. Seit Ende der 80er Jahre Musikchef des Kulturprogramms des SR. Langjähriges Musikglied der „Music Group“ der Europäischen Rundfunkunion, zuletzt als Chairman der Gruppe. Heute freischaffend. 

ISBN/EAN: 9783861107651
178 Seiten mit zahlreichen Abb. | 24, 00 Euro
Röhrig-Universitätsverlag
www.roehrig-verlag.de


Band 8

Artur Schnabel – Interpret, Pädagoge und Komponist

Die Tage für Interpretation und Aufführungspraxis der Hochschule für Musik Saar standen im Oktober 2015 unter dem Motto „Artur Schnabel – Die Kunst zu erben“. Schnabel, einer der herausragenden Pianisten des 20. Jahrhunderts, setzte auch als Pädagoge Maßstäbe, während seine Kompositionen erst in den letzten Jahren stärkere Beachtung fanden. Die in diesem Band gedruckten Vorträge widmen sich den verschiedenen Tätigkeitsfeldern Schnabels und suchen nach Querverbindungen. Sie werden ergänzt durch erstmals veröffentlichte Tondokumente sowie Erinnerungen der Zeitzeugen Hans Heinz Stuckenschmidt, Dietrich Fischer-Dieskau, Leonard Hokanson und Peter Diamand.

Downloads/Hörproben
Ausschnitte aus den Unterrichtsstunden Peter Serkins bei Karl Ulrich Schnabel zum Beitrag von Werner Grünzweig

Röhrig Universitätsverlag
ISBN/EAN: 9783861106463 | 29 EUR


Band 7

György Ligeti – Aspekte seines Werks und seiner Persönlichkeit

Am 28. Mai 2013 jährte sich zum 90. Mal der Geburtstag des 2006 verstorbenen György Ligeti. Er gilt als einer der wichtigsten Komponisten der europäischen Avantgarde in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Aus diesem Anlass veranstaltete die Hochschule für Musik Saar im Sommersemester 2013 eine öffentliche Ringvorlesung, deren Vorträge, ergänzt durch weitere Beiträge in dem vorliegenden Band veröffentlicht werden. Behandelt werden neben Ligetis stilistischer Entwicklung (Klaus Velten) und dem ersten Höhepunkt seines kompositorischen Schaffens (Manfred Dings) sein epochales Chorwerk „Lux aeterna“ (Jörg Nonnweiler), die Orgelmusik (Jörg Abbing) und in zwei Beiträgen Ligetis Musiktheater „Aventures – Nouvelles Aventures“ (Reinhart Meyer-Kalkus und Frank Wörner). Ein Beitrag des Komponisten Martin Christoph Redel zu Einflüssen Ligetis auf eigene Werke sowie persönliche Erinnerungen an György Ligeti am Wissenschaftskolleg in Berlin (Reinhart Meyer-Kalkus) runden den Band ab.

ISBN/EAN: 9783861106135 | 23 EUR

Band 6

Neue Bahnen: Wegweiser der Musik des 19. Jahrhunderts

Klaus Velten (Hg.)
Pfau-Verlag, Saarbrücken 2014


Band 5

Orchesterwerke Schönbergs: Entstehung – Rezeption – Bedeutung

hrsg. von Wolf Frobenius
Pfau-Verlag, Saarbrücken 2006


Band 4

Schnittpunkte : Altes im Neuen – Neues im Alten

hrsg. von Stefan Litwin und Klaus Velten
Pfau-Verlag, Saarbrücken 1999


Band 3

Stil oder Gedanke?: Zur Schönberg-Rezeption in Amerika und Europa

hrsg. von Stefan Litwin
Pfau-Verlag, Saarbrücken 1995


Band 2

Experiment und Erbe: Studien zum Frühwerk Paul Hindemiths

Berger, Julius [Hrsg.]
Pfau-Verlag, Saarbrücken 1993


Band 1

Max Reger: Studien zur Interpretation und Analyse seines Werkes

hrsg. von Julius Berger und Klaus Velten
Pfau-Verlag, Saarbrücken 1993