passage2021 – Hörbares wird sichtbar, Sichtbares wird hörbar

passage2021 ist eine Aktion auf Initiative der Hochschulleitung der HfM Saar im Rahmen des von der europäischen Union geförderten Projekts Noé/Noah (Programm Interreg V A Großregion). Mit einer Fahrt über Saar und Mosel unterstreicht passage2021 die grenzüberschreitende Verbindung der Bevölkerung in der Großregion.

 

ALLEIN & ZU ZWEIT

Speziell für die Konzerte im Theaterschiff Maria Helena schreiben Student*Innen aus der Kompositionsklasse Prof. Arnulf Herrmann der HfM Saar neue Werke. Es werden Solo- und Duo-Stücke entstehen – zum Teil zusätzlich durch Elektronik erweitert.

 

ISO 668

Das ehemalige Frachtschiff Maria-Helena wird zur orts- und situationsspezifischen Klanginstallation umgestaltet. Der Innenraum des Schiffs wird zur Membran, welche nach innen und außen selbst schwingt, abstrahlt und zum Klingen gebracht wird. Das heutige universelle Containerformat ISO 668 hat frühere Transportsysteme durch seine einheitliche Norm längst abgelöst und somit eine weltweite Vernetzung von Gütern ermöglicht. Ein scheinbar automatisiertes Netzwerk von Anregung, Bewegung und Visualisierung wird im Inneren des alten Containerschiffes erfahrbar gemacht.

Termine

Zum aktuellen Zeitpunkt (Stand Dezember 2020) wird die Aktion vom 18. Juni bis 4. Juli 2021 stattfinden.

Saarbrücken: Willi-Graf-Ufer/Alte Brücke

  • Freitag, 18.6., 16 Uhr: Eröffnung der Installation und 17 Uhr: Eröffnungskonzert „ALLEIN & ZU ZWEIT“
  • Samstag, 19.6., 11 – 21 Uhr: Installation „ISO 668“
  • Sonntag, 20.6., 11 – 18 Uhr: Installation „ISO 668“

Trier: Zurlaubener Ufer

  • Mittwoch, 23.6., 12 – 21 Uhr: Installation „ISO 668“
  • Donnerstag, 24.6., 11 – 19 Uhr: Installation „ISO 668“ und 20 Uhr Ensemblekonzert „ALLEIN & ZU ZWEIT“

Schengen, Anlegekai

  • Samstag, 26.6., 11 – 21 Uhr: Installation „ISO 668“
  • Sonntag, 27.6., 11 Uhr: Ensemblekonzert „ALLEIN & ZU ZWEIT“ und 12 – 21 Uhr: Installation „ISO 668“

Metz: Quai des Régates, Port de plaisance

  • Dienstag, 29.6. bis Samstag, 3.7., täglich 11 – 21 Uhr: Installation „ISO 668“
  • Sonntag, 4.7., 11 Uhr: Abschlusskonzert „ALLEIN & ZU ZWEIT“ und 14 – 18 Uhr: Installation „ISO 668“


 

Qualitätsoffensive Lehrerbildung

Ästhetische Bildung

Lerngruppen in Schulen sind zunehmend heterogen in Hinblick auf den kulturellen, religiösen und weltanschaulichen Hintergrund der Schülerinnen und Schüler und durch die Umsetzung von Inklusion. Mit dieser Gegebenheit angemessen und produktiv umzugehen muss gelernt werden.

In der gemeinsamen „Qualitätsoffensive Lehrerbildung“ von Bund und Ländern fördert das Bundesministerium für Bildung und Forschung 49 Projekte, an denen 59 Hochschulen beteiligt sind.

Das Verbundprojekt SaLUt der Universität des Saarlandes, der Hochschule für Musik Saar und der Hochschule der Bildenden Künste Saar verfolgt das Ziel, die saarländische Lehrerbildung zu optimieren und angehende Lehrkräfte besser auf den Umgang mit Heterogenität und Individualisierung im Unterricht vorzubereiten. Verschiedene Lernbereiche der UdS und der künstlerischen Hochschulen entwickeln gemeinsam darauf zugeschnittene Lehrangebote und Veranstaltungsformate (Übersicht in lernwerkstatt.saarland) und streben auf diese Weise an, eine bedeutsame Lücke in der Ausbildung von Lehramtsstudierenden zu schließen.

Im Bereich der Ästhetischen Bildung, die die Fachrichtungen Kunst, Musik und Sport umfasst, liegt der Schwerpunkt auf dem Lehramtsstudiengang Primarstufe. Hier wird die Entwicklung, Erprobung und Evaluation von fachübergreifenden und fächerverbindenden Veranstaltungsformaten angestrebt, in deren Vordergrund performative und kollaborative Settings stehen.

                                

passage2021

Info-Flyer (de)

Info-Flyer (fr)

Facebook: @passage2021

Blog Noé Noah: www.noenoah.eu/de
Facebook: @interregnoenoah
Instagram: interregnoenoah

 

Liste der Projektpartner:

 

Deutschland:

Belgien:

Frankreich:

Luxemburg:


Qualitätsoffensive Lehrerbildung

Zum Projekt

Weitere Links

www.lernwerkstatt.saarland
www.uni-saarland.de
www.qualitaetsoffensive-lehrerbildung.de

Wissenschaftliche Mitarbeiter und Ansprechpartner:

  • Laura Delitala-Möller M.A. (Pädagogik/Didaktik Ästhetische Bildung) HBKsaar/HfM Saar
  • StR Thomas Christ (Musikpädagogik) HfM Saar

Fachdidaktische Dozentinnen:

  • Eva Biard (Kunstdidaktik) HBKsaar,
  • Jennifer Joschko (Musikdidaktik) HfM Saar
  • Ursula Schwarz-Lang (Sportdidaktik) SWI UdS
  • Verantwortliche:
  • Prof. Dr. M. Handschick (Musikpädagogik/Musikdidaktik) HfM Saar
  • StD i. H. A. Möller (Kunstdidaktik) HBKsaar
  • Prof. Dr. G. Wydra (Sportwissenschaft/Sportpädagogik) SWI UdS

Kontakt

HfM Saar, Hochschule für Musik, Bismarckstr. 1, D-66111 Saarbrücken