Fünf Clavierkonzerte von Johann Sebastian Bach

Mit Solist*innen aus der Klavierklasse von Prof. Thomas Duis

Solist*innen aus der Klavierklasse von Prof. Thomas Duis bringen gemeinsam mit dem Orchester der HfM Saar unter Leitung von Christian von Blohn fünf Clavierkonzerte von Johann Sebastian Bach zur Aufführung.

Zu erleben ist dieses außergewöhnliche Programm am
Mittwoch, 25. Mai, 19 Uhr, im Konzertsaal der Hochschule für Musik Saar
und am Donnerstag, 26. Mai, 17 Uhr, in der Schlosskirche Blieskastel.

Die fünf Konzerte wurden ursprünglich für Cembalo, Streicher und Basso continuo komponiert. Nun werden die Konzerte in D-Dur (BWV 1054), d-Moll (BWV 1052), f-Moll (BWV 1056) und A-Dur (BWV 1055) sowie das Konzert in E-Dur (BWV 1053) in der Fassung für Klavier solo und Orchester zu hören sein.

Solisten sind die Studierenden Mathis Abbing, Oksana Oposhnian, Tianfeiyang Yun, Martina Rommel und Francesco Torsello. Das Orchester unter Mitwirkung von Studierenden der HfM Saar wird von Christian von Blohn geleitet.

„Der zunächst als Klassenabend reservierte Konzerttermin erlangt durch die Darbietung von fünf Konzerten eine besondere Bedeutung – nicht nur für die Solisten, sondern auch für das Publikum“, sagt Prof. Thomas Duis.

Die Gelegenheit, fünf Bach-Konzerte an einem Abend hören zu können, bietet sich nur selten. Rund 20 Jahre ist es her, dass Prof. Kristin Merscher und Prof. Thomas Duis die Bachkonzerte unter dem Dirigat des damaligen HfM-Rektors Thomas Krämer in Saarbrücken und Luxemburg aufgeführt haben. Nun erlebt dieses ungewöhnliche Bach-Projekt mit den beiden Studierenden-Konzerten ein „Revival“.

Der Eintritt ist frei!

Weitere Aufführung


Donnerstag, 26. Mai, 17 Uhr
Schlosskirche Blieskastel


25. Mai 2022 19:00 Uhr

HfM-Konzertsaal


Veranstaltungen