Carl Orff: Carmina Burana

Außergewöhnliches Konzert im Weltkulturerbe Völklinger Hütte

Carl Orffs „Carmina Burana“ ist eines der populärsten Chor- und Orchesterwerke des 20. Jahrhunderts – den dramatischen Beginn „O fortuna“ hat wohl fast jeder schon einmal gehört. Am Sonntag, 10. Juli 2022, ab 20 Uhr, kommt das Werk in der Fassung für zwei Klaviere, Schlagwerk, großen Chor und Solisten (1956) in der Gebläsehalle des Weltkulturerbes Völklinger Hütte zur Aufführung.

Neben dem spektakulären Ort zeichnet sich das Konzert auch durch die außergewöhnliche Dirigentin aus:
Pan Jiang ist Co-Leiterin des Philharmonischen Kinderchores Peking, unterrichtete am Zentralen Konservatorium für Musik und der Capital Normal University. Trotz dieser hochkarätigen Referenzen entschloss sie sich zu einem Aufbaustudium in Chorleitung an der Hochschule für Musik Saar (Klasse Prof. Georg Grün), das sie mit der Leitung dieses Konzertes abschließt.

Die Veranstaltung ist eine Kooperation der Hochschule für Musik Saar mit dem Weltkulturerbe Völklinger Hütte anlässlich des 75. Jubiläums der HfM Saar.

Die Mitwirkenden

Klavier: Martina Rommel (Klasse Prof. Thomas Duis), Zacharias Kokkos (Klasse Prof. Kristin Merscher)

Schlagwerk: Kasper Gubala, Iamze Giguashvili, Imke Strey, Nils Morsch, Yu Lun Tseng (Klasse Prof. Thomas Keemss)

Großer Chor der HfM Saar

Solist*innen: Seung A Rju (Sopran), Axel Paridon (Tenor), Ramazan Karaoglanoglu (Bariton)

Kinderchor des Saarländischen Staatstheaters (Einstudierung: Mauro Barbierato)

Leitung: Pan Jiang  (Klasse Prof. Georg Grün)

Tickets im Vorverkauf


Tickets zum Preis von 8 Euro (ermäßigt 5 Euro) gibt es im Weltkulturerbe Völklinger Hütte unter www.voelklinger-huette.org und an der Abendkasse.

Reservierungswünsche, die an die Hochschule für Musik Saar gesendet wurden, führen nicht zu einer Eintrittskarte.


10. Jul 2022 20:00 Uhr

Weltkulturerbe Völklinger Hütte, Gebläsehalle


Veranstaltungen