Liebe Studierende,

Sie haben Probleme oder benötigen Hilfe? Ganz egal, ob Ihr Anliegen in Zusammenhang mit Ihrem Studium oder Ihrer privaten Lebenssituation steht: wir sind persönlich für Sie da, stehen für vertrauliche Gespräche zur Verfügung und stellen bei Bedarf den Kontakt zu spezialisierten Beratungsstellen her.

Daher haben wir eine Reihe von Ansprechpersonen, die Sie je nach Anliegen kontaktieren können:

Hochschulleitung

Rektor, Prof. Nonnweiler, rektor@hfm.saarland.de, 0681/96731-14

Prorektor, Prof. Dr. Abbing, prorektor@hfm.saarland.de, 0681/96731-10

Kanzler, A. Jost, a.jost@hfm.saarland.de, 0681/96731-13

Dekan/in | Prodekan/in

Dekan FB 1 & Prodekan Orchesterstudiengänge:
Prof. Hans Peter Hofmann, h.hofmann@hfm.saarland.de

Prof. Tatevik Mokatsian (Prodekanin Soloinstrumente, Kammermusik)
Prof. Ruth Ziesak (Prodekanin vokale Studiengänge)

Dekanin FB 2: Prof. Ulrike Tiedemann, u.tiedemann@hfm.saarland.de

Prof. Dr. Michael Dartsch (Prodekan musikpäd. Studiengänge, Kirchenmusik), m.dartsch@hfm.saarland.de

Prof. Georg Grün (Prodekan Dirigieren, Jazz, Neue Musik, Komposition, Kulturmanagement),
G.Gruen@hfm.saarland.de

Prof. Dr. Matthias Handschick (Prodekan Lehramtsstudiengänge), m.handschick@hfm.saarland.de

Zuständigkeit: Studienberatung

Vertrauensrat

vertrauensrat@hfm.saarland.de

Der Vertrauensrat ist ein kollegiales Beratungsgremium, das aus den gen. Ansprechpartner*innen besteht und von diesen jederzeit einberufen werden kann.
Zuständigkeit: alle Belange im Rahmen von Machtmissbrauch und Diskriminierung

Qualitätsmanagement

Über das Evaluationssystem Evasys wird eine Dauerbefragung geschaltet, die via QR-Code erreicht werden kann.
Hier können alle Beschwerden vorgebracht werden:

Betreut wird die Dauerbefragung von der Mitarbeiterin für Evaluation, Natascha Wagner. Kontakt: n.wagner@hfm.saarland.de

Ergebnis der OMBUD-Befragung 2021 zu Diskriminierung und Vielfalt

Beauftragte für Schwerbehinderte am MBK

Anja Schuff, a.schuff@bildung.saarland.de

Zuständigkeit: alle Anliegen schwerbehinderter Personen.

Gleichstellungsbeauftragte

Die gewählte Gleichstellungsbeauftragte der HfM Saar Frau Claudia Grzonka ist Ansprechpartner*in für alle, die aufgrund ihres Geschlechts Benachteiligungen befürchten oder erfahren haben.

Claudia Grzonka | Tel.: (0681) 96731-18 | c.grzonka@hfm.saarland.de
Stellvertreterin: Inge Keßler | Tel.: (0681) 96731-26 | i.kessler@hfm.saarland.de

Awareness-Team

(vertrauliche) Beratung oder Betreuung bei Fragen und Problemen mit Mitgliedern der Hochschule Vermittlung an bereits bestehende Strukturen

awareness@hfm.saarland.de

 

Beratungsstellen außerhalb der Hochschule

Psychologische Beratung der Universität des Saarlandes
www.studentenwerk-saarland.de/beratung

Frauennotruf Saarland:

Tel. 0681 36767
www.frauennotruf-saarland.de

Hilfetelefon Gewalt gegen Frauen:

Tel. 08000 116016
www.hilfetelefon.de/gewalt-gegen-frauen.html


“Weltoffene Hochschulen” – die HfM Saar ist dabei

Gegen Fremdenfeindlichkeit: Bundesweite Aktion der HRK-Mitgliedshochschulen

Die in der Hochschulrektorenkonferenz (HRK) zusammengeschlossenen Hochschulen wenden sich in einer bundesweiten Aktion gegen Fremdenfeindlichkeit in Deutschland. Die HRK-Mitglieder trafen gestern in Kiel eine entsprechende Vereinbarung. Sie bekennen sich auf ihren Homepages mit dem Slogan „Weltoffene Hochschulen – Gegen Fremdenfeindlichkeit“ zu ihrer Haltung. Die Hochschulen reagieren damit auf die Vorkommnisse rassistisch motivierter verbaler und physischer Gewalt in den letzten Wochen und Monaten.

„Hochschulen sind weltoffene Orte. Meinungsvielfalt und internationaler Austausch sind Grundlagen ihrer Forschungs- und Lehrtätigkeit. Angesichts der derzeit erkennbar zunehmenden fremdenfeindlichen Tendenzen fühlen sich die Hochschulen aufgerufen, für diese Werte offensiv einzutreten“, so HRK-Präsident Prof. Dr. Horst Hippler, der die Aktion angestoßen hatte.

„Der Austausch in der Mitgliederversammlung hat die Betroffenheit, aber auch die Handlungsbereitschaft in den Hochschulen deutlich gemacht. Die Hochschulleitungen wollen die Hochschulmitglieder im Widerstand gegen Fremdenhass bestärken und auch in ihr regionales Umfeld entsprechend wirken“, so Hippler. „Wir brauchen in dieser Phase klare Bekenntnisse und entschlossenes Handeln der Bevölkerungsmehrheit zugunsten einer toleranten und weltoffenen Gesellschaft. Abseits aller politischen Diskussionen um die aus dem Flüchtlingszustrom erwachsenden Herausforderungen muss dieser Konsens deutlich artikuliert werden. Die Hochschulen wollen hier ein Zeichen setzen.“

www.hrk.de/weltoffene-hochschulen
www.hrk.de/universities-against-xenophobia

Vielfalt / Diversity


Beratungsprozess der HfM Saar

Gegen Fremdenfeindlichkeit: Bundesweite Aktion der HRK-Mitgliedshochschulen

www.hrk.de/weltoffene-hochschulen
www.hrk.de/universities-against-xenophobia

Info-Plakat Download

Grundsatzpapier der HfM Saar gegen sexualisierte Diskriminierung
und sexuelle Belästigung

Info Awareness-Team
Deutsch | English | Chinese | Korean

“Studieren mit Kind” – Broschüre des Deutschen Studentenwerks