Seit 12 Jahren unterrichtet Jörg Lieser als Lehrbeauftragter an der Hochschule für Musik Saar das Hauptfach Klarinette in den künstlerisch-pädagogischen Studiengängen und insbesondere Lehramt. Zudem betreut er seit vielen Jahren die Fachdidaktik Klarinette und ist innerhalb des Fachs auch beispielgebend für die übrigen Holzblasinstrumente verantwortlich. Für seine Verdienste wurde Jörg Lieser am 8. Dezember eine Honorarprofessur verliehen.

HfM-Saar Rektor Prof. Jörg Nonnweiler fand im Senat der Hochschule Unterstützung, als er die Honorarprofessur für Jörg Lieser vorschlug. In der Feierstunde mit anschließender Urkundenüberreichung begründete Nonnweiler sein Vorhaben unter anderem mit dem besonderen Engagement Liesers auch über das Fach Klarinette hinaus. „Zudem hat Jörg Lieser die hauptamtlichen Professorinnen und Professoren des Fachs Klarinette stets loyal und uneigennützig unterstützt und ist als Persönlichkeit ein sehr wertvoller Bestandteil unserer Hochschule“, erklärte Jörg Nonnweiler. „Seine Arbeit bringt in allen Fächern, die er betreut, die für eine Hochschule notwendige Kontinuität in Studium und Lehre.“

Mit der Verleihung der Honorarprofessur möchte die Hochschulleitung – über die Würdigung der Verdienste Jörg Liesers hinaus – auch ein Signal an die Lehrbeauftragten senden. Denn ohne deren wertvolle Arbeit, so HfM-Rektor Jörg Nonnweiler, könne eine Hochschule nicht existieren.

Musikalisch gestaltet wurde die Feierstunde von Katharina Lermen, die bereits im Alter von elf Jahren Klarinettenunterricht bei Jörg Lieser nahm und inzwischen bei ihm an der HfM Saar studiert. Die Begleitung am Klavier übernahm Grigor Asmaryan, Lehrbeauftragter für besondere Aufgaben für Korrepetition, mit dem Jörg Lieser gemeinsam mit der Fagottistin Marlene Simmerdinger in einem Trio Kammermusik macht.